Morgengebet

 

Musik

 

Der Tag beginnt. Ich stehe auf

und ordne meine Welt

und schaue aus, was sein Verlauf

an Last und Lust enthält.

 

Noch sinne ich den Träumen nach.

Das Wasser macht mich neu.

Doch geht, was aus den Träumen sprach,

nicht ohne Spur vorbei.

 

Ich sage Ja zur Dunkelheit

und sage Ja zum Licht.

So werden Leib und Seele weit,

und was mich lähmt, zerbricht.

 

Du Schöpfer, danke, dass ich bin!

Ich preise dich dafür.

Von dir empfängt mein Leben Sinn.

Die Zeit trägt mich zu dir.

 

Lass dieses Ja den Tag durchziehn

in jedem Augenblick!

Und wer mich braucht – ich sei für ihn

ein Quell von Mut und Glück.

 

© Peter Gerloff

 

 

 

       Startseite