Christkönig

 

Zwei Lieder

 

 

Melodie

Lobe den Herren

(GL 258)

 

oder: Musik

 

Jesus von Nazaret, Herr über alle Gewalten,

König, der unter uns wirkt, um sein Reich zu entfalten,

Wort vor der Zeit,

Quelle, die Leben verleiht,

Hände, die heilen und halten;

 

Jesus von Nazaret, Bürge der kommenden Wahrheit,

Zeichen der Freiheit, die siegt über Enge und Starrheit,

Liebe am Kreuz,

Licht in der Tiefe des Leids,

Spiegel der göttlichen Klarheit;

 

Jesus von Nazaret, Grenze und Maß aller Mächte,

Anwalt der Armen, Bewahrer und Mund ihrer Rechte,

nimm uns in Dienst!

Wo du zu herrschen beginnst,

reißen die Todesgeflechte.

 

Jesus von Nazaret, Mitte und Ziel der Geschichte,

öffne die Türen zum Festsaal, erlöse und richte!

Töte den Tod,

lindere Prüfung und Not;

schenk unsrer Erdensaat Früchte.

 

© Peter Gerloff

 

 

 

Melodie

„Eine große Stadt ersteht“

(GL 642)

 

Musik

 

Gottes Reich hat ein Gesicht.

Gottes Plan ist Mensch und spricht.

Gottes Wort versöhnt.

Gottes Glanz verließ den Thron.

Gottes Herrschaft ist der Sohn,

den das Leiden krönt.

 

Allmacht stieg zur Welt herab.

Gottheit nahm die Krone ab.

Größe zeigt sich klein.

Nicht von außen und mit Zwang,

durch Gehör und Wiederklang

will er König sein.

 

Richter, vor Gericht geführt,

Sklave, dem die Macht gebührt,

Gott, der liebt und weint –

Lamm, das Herz und Taten misst,

zeige, dass du König bist,

wenn dein Tag erscheint!

 

© Peter Gerloff

 

 

 

       Startseite