Fastenlied

 

Melodie

Strenger Richter“ (GL MS 918)

oder „Alles meinem Gott zu Ehren“ (GL 615)

 

oder: Musik

 

Gott, vor dir liegt alles offen,

jedes Wort und jede Tat,

Hass und Liebe, Schmerz und Hoffen,

Glaubenstreue und Verrat.

Unbereute Alltagssünden,

Gier und Trägheit, die uns binden,

machen taub für dein Gebot.

Lautlos wächst in uns der Tod.

 

Gott, du siehst und lehrst uns sehen,

kennst das Herz und seine Nacht.

Du verstehst und lehrst verstehen,

was uns hart und friedlos macht.

Brot allein kann nicht ernähren,

Geld allein kein Glück gewähren

ohne jenes Taborlicht,

das von deiner Liebe spricht.

 

Gott, lass uns den Weg beschreiten,

der zum Ostermorgen führt.

Lass uns deinen Sohn begleiten,

wenn er unser Leben wird.

Dunkel fällt der Kreuzesschatten

auf die Heuchler und die Satten.

Doch wer deine Liebe teilt,

wird verwandelt und geheilt.

 

© Peter Gerloff

 

 

 

 

Melodie

„Erfreue dich, Himmel“

(GL 259)

 

oder: Musik

 

Geduldiges Leiden und helfende Werke

entziehen der Sünde das Gift und die Stärke,

erwirken Verzeihung, erneuern Vertrauen

und werden zu Steinen, die Gottes Reich bauen.

 

© Peter Gerloff

 

 

 

       Startseite