Diaspora

 

Musik

 

Es war einmal:

Der Herrscher traf die Wahl –

ein Land, ein Fürst, ein Gott,

dem Zweifler Zwang und Spott.

 

Es war einmal:

Das Fremde hieß Skandal.

Im Mittun lag Gewinn,

Geborgenheit und Sinn.

 

Es wird einmal:

Als Gott regiert die Zahl.

Die Kasse hält Gericht.

Tabubruch gilt als Pflicht.

 

Es wird einmal:

Vor jedem steht die Wahl.

Und wer nicht wagt und wählt,

hat, was sein Herz beseelt,

verfehlt.

 

© Peter Gerloff

 

 

 

       Startseite