Charles de Foucauld

 

Melodie

„Lasst uns loben“

(GL 637)

 

oder: Musik

 

Gott ist groß, und er gibt Größe.

Gott füllt Seelen wie Gefäße,

und von innen leuchtet er.

Die ihn meiden und entwerten,

die Zerstreuten und Entleerten

treibt die Mode hin und her.

 

Menschen, festgemacht im Glauben,

sind wie Zeichen für die Tauben.

Du vernahmst, Charles de Foucauld.

Menschen, die das Kreuz nicht kannten,

doch für Gottes Ehre brannten,

 weckten Feuer, lichterloh.

 

Aus dem Feuer stieg die Liebe,

brach das Harte, wusch das Trübe.

Jesu Ohnmacht gab dir Kraft.

Toter Wüstensand erblühte,

fruchtbar durch Gebet und Güte,

 Garten der Geschwisterschaft.

 

Großes Herz, dehn unsre Herzen,

tränke sie mit Gottes Schmerzen,

sprenge sie mit seinem Glück!

Und die Matten und Entzweiten

hilf uns heilen und begleiten.

Lehr uns sehn mit Jesu Blick.

 

© Peter Gerloff

 

 

 

       Startseite