Erdenrund und Himmelsbogen

 

Musik

 

Erdenrund und Himmelsbogen,

seit dem ersten Bruch des Seins

von einander angezogen –

einmal wurden beide eins.

 

Einmal waren Worte Samen,

einmal gab ein Sterben Licht.

Einmal sprach der Himmel Amen

und ein Mensch war sein Gesicht.

 

Nie zuvor und niemals wieder

lebte Gott in Zeit und Raum.

Sünde hält die Erde nieder

und der Himmel scheint ein Traum.

 

Doch hinüber und herüber

bilden sich die Sphären ab,

göttlich klarer, menschlich trüber

wallt es auf und blitzt herab.

 

Himmelsspiegelbilder strahlen

Gottes Liebe in die Zeit.

Erdenspiegelbilder malen

Menschen in die Ewigkeit.

 

Niemand kann die Bücher zählen,

wenn das Kreuz Geschichten schreibt,

Menschenwege, Gottes Wählen,

Welt, dem Himmel einverleibt.

 

© Peter Gerloff

 

 

 

       Startseite