Johannes

 

Melodie

„O lieber Jesu, denk ich dein“

(GL 550)

 

Musik

 

Apostel der verklärten Sicht,

zu dem der Herr im Abschied spricht,

der bis ins Herz des Meisters lauscht

und den der Wein des Worts berauscht;

 

so selbstvergessen ihm vereint

wie ein vertrauter Freund dem Freund,

und dennoch ewigkeitenfern

wie ein Planet von seinem Stern;

 

mit Jesu Leib und Blut gespeist,

mit ihm beseelt vom gleichen Geist,

und doch nur Schüler, der empfängt

von Gottes Sohn, der sich verschenkt –

 

als alle Jünger sich zerstreun,

weil sie die Nacht des Kreuzes scheun,

begreifst du, bis zum Ende nah,

das Weltgericht von Golgota.

 

Johannes, den der Himmel lehrt,

der adlergleich das Licht erfährt,

der Gott und Mensch in Christus schaut,

von ihm Maria anvertraut –

 

halt uns bei ihr, sooft wir fliehn,

die unsre Mutter ist durch ihn,

da wir im Reich, das dort beginnt,

Geschwister des Erhöhten sind.

 

© Peter Gerloff

 

 

 

       Startseite