Johannes Nepomuk

 

Melodie

„Lobet den Herren“

(GL 671)

 

oder: Musik

 

Denkmal für Gott – so stehst du auf den Säulen,

blickst auf das Kreuz und lädst uns zum Verweilen.

Heute wie einst will dein beredtes Schweigen

Christus bezeugen.

 

Sag uns, Johannes Nepomuk, die Gründe,

Treubruch, Verrat, geheimnisvolle Sünde,

die du erfuhrst und unverbrüchlich hütest,

für die du littest.

 

Was dir die Folterqualen nicht entrissen,

darf auch die Neugier unsrer Zeit nicht wissen.

Hilf, dass wir nie, mit Worten oder Taten,

Christus verraten.

 

© Peter Gerloff

 

 

 

       Startseite