http://glauben-singen.de/bilder/Helena.jpg 

 

 

 

Helena

 

Melodie

Ich steh vor dir mit leeren Händen

(GL 621)

 

oder: http://glauben-singen.de/lautspr.gifMusik

 

Kein Purpur hat dein Kinderbett geschmückt;

nicht fürstlich war der Anfang deiner Wege.

Von Dornen hast du harte Frucht gepflückt

und überwandest manche Schicksalsschläge.

Für das, was kleine Leute täglich drückt,

war stets dein Mitleid wach, dein Handeln rege.

 

Von Sklaven hattest du das Kreuz gelernt,

als Kaiserin hast du sein Holz gefunden.

Von deinem Ursprung meilenweit entfernt,

bliebst du im Kreuz dem Erdenleid verbunden.

Mit allem Herrscherglanz der Welt besternt,

verehrtest du den Glanz von Jesu Wunden.

 

Wer Israel mit Geistesaugen sah

und betete an seinen heilgen Stätten,

begreift: Der Herr der Herrlichkeit ist da,

 wo wir einander lösen Not und Ketten.

Das lehr uns, Kaisermutter Helena,

wenn wir uns allzu sanft in Wohlstand betten.

 

© Peter Gerloff

 

 

 

http://glauben-singen.de/tauberot.gif

http://glauben-singen.de/pfeili.gif        Startseite       http://glauben-singen.de/pfeire.gif