Franz von Assisi

 

Melodie

„Mir nach, spricht Christus“

(GL 616)

 

oder: Musik

 

Dem Bettler Gottes singt ein Lied!

Er schenkt mit leeren Händen.

Der Gottesgeist, der ihn durchglüht,

will sich an uns verschwenden.

Wer gibt, empfängt; wer schenkt, erhält;

wer stirbt, steht auf zur neuen Welt.

 

Franziskus folgte Schritt für Schritt

dem Ruf, der ihn befreite.

Wie hoch der Preis, wieviel er litt,

er wählte Gottes Weite.

Und klarer als der Sonnenschein

trat Christus in sein Leben ein.

 

Da fing er selbst zu leuchten an,

er tanzte und sang Lieder,

zog Papst und Knecht in seinen Bann,

fand Schwestern und fand Brüder.

Er starb, von Christi Kreuz geprägt,

ein Armer, der die Welt bewegt.

 

Bleib uns zur Seite, Bruder Franz,

auf unsre Schritte achte!

Zeig uns der Erdensonne Glanz

und den, der sie erdachte,

damit wir ungehindert gehn

und Gott in jedem Menschen sehn.

 

© Peter Gerloff

 

 

Sonnengesang (pdfmid)

 

 

       Startseite