Ephräm der Syrer

 

Melodie

„Dein Lob, Herr, ruft der Himmel aus“

(GL 263)

 

oder: Musik

 

Die Welt ist Gottes Melodie,

das Echo seines Hauchs ist sie,

Musik aus Staub und Sternen.

Der Eine, der die Weise sang

in Glück und Leid, sein Leben lang,

er will, dass wir sie lernen.

 

Und er, der Sohn, blieb nicht allein.

Maria stimmte freudig ein

und hat ihr Ja gegeben.

Erlösungsjubel steigt empor,

ruft Tote aus dem Grab hervor

in Gottes Glanz und Leben.

 

So fand auch Ephräm seinen Klang,

der aus der Herzenstiefe drang,

aus Stille und Genügen.

Die Quelle wuchs zum breiten Strom,

sie füllte Straße, Platz und Dom

und kann nicht mehr versiegen.

 

Leih uns die Harfe, Ephraim!

Wer Christus liebt, der singt von ihm

und von Marias Werken.

Gelehrter, Dichter, Sänger du,

dein Lebenslied will uns dazu

auf unserm Weg bestärken.

 

© Peter Gerloff

 

 

 

       Startseite